Ministerium der Finanzen

Publikationen und Informationen

Steuern und Finanzamt

Bauen und Liegenschaften

Haushalt und Finanzen

Landesbeteiligungen, Bürgschaften, Sparkassenaufsicht, Offene Vermögensfragen

Öffentlicher Dienst

Steuerinformationen: Alterseinkünfte/Altersvorsorge

Wichtige Hinweise zur Besteuerung von Renten und Pensionen

Sind alle Renten steuerpflichtig? Welche Entlastungen und Steuervergünstigungen gibt es? Wann muss eine Einkommensteuererklärung abgegeben werden? Mit unserer Broschüre „Renten und Steuern” möchten wir Ihnen diese und weitere wichtige Fragen beantworten.

Grundsätzlich gilt: Nicht jeder Bezieher/jede Bezieherin von Alterseinkünften muss automatisch Steuern zahlen. Steuerliche Pflichten können sich insbesondere bei Rentnerinnen und Rentnern ergeben, die neben der Rente zusätzliche Einkünfte, z. B. aus Erwerbstätigkeit, einer Werkspension oder aus Vermietung und Verpachtung erzielen bzw. deren Ehegatten eigene Einkünfte haben.

Die Broschüre wird Ihnen helfen, sich einen Überblick über die steuerliche Einordnung der verschiedenen Arten von Alterseinkünften zu verschaffen. Gleichzeitig erhalten Sie aber auch wichtige Hinweise auf steuerliche Vergünstigungen und praktische Tipps zur Anfertigung Ihrer Einkommensteuererklärung.

Ab dem 1. Mai 2019 bietet die Finanzverwaltung des Landes Brandenburg zusätzlich eine vereinfachte Steuererklärung, die „Erklärung zur Veranlagung von Alterseinkünften“ an, die speziell auf solche Rentnerinnen und Rentner bzw. Pensionärinnen und Pensionäre zugeschnitten ist, die ausschließlich Renten-/Pensionseinkünfte beziehen. Diese Steuererklärung wird deutlich erleichtert, weil die Daten nicht mehr erklärt werden müssen, die der Finanzverwaltung bereits in elektronischer Form vorliegen. Das Finanzamt übernimmt diese Angaben dann nämlich bei der Veranlagung von Amts wegen. Dazu gehören die Renteneinkünfte oder Pensionen sowie Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung. Der Vordruck bietet auch die Möglichkeit, typische persönliche Abzugsbeträge, z. B. für Haftpflichtversicherung, für Spenden, für haushaltsnahe Dienstleistungen oder für sogenannte außergewöhnliche Belastungen geltend zu machen.

Für weitere, über diese Broschüre hinausgehende Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Finanzämter gern zur Verfügung. Adressen und Telefonnummern finden Sie am Ende der Broschüre sowie im Internet unter finanzamt.brandenburg.de.

Die Broschüre „Renten und Steuern - Steuertipps für Seniorinnen und Senioren” können Sie auch hier bestellen.

 

 

Titel der Broschüre "Müssen Rentnerinnen und Rentner ... Steuern zahlen" (2019) Ebenfalls interessant:

Müssen Rentnerinnen und Rentner aufgrund der Rentenerhöhung zum 1. Juli 2019 Steuern zahlen?

Unsere jährlich aktualisierte Broschüre bietet Ihnen eine erste Orientierung, ob Sie als Rentnerin/Rentner jetzt Steuern zahlen müssen. In der integrierten Tabelle können Sie sehen, bis zu welcher Bruttorente im Jahr 2019 auf jeden Fall keine Einkommen-steuer anfällt und damit auch keine Pflicht besteht, eine Einkommensteuererklärung abzugeben. 

Die Broschüre „Müssen Rentnerinnen und Rentner aufgrund der Rentenerhöhung zum 1. Juli 2019 Steuern zahlen? können Sie auch hier bestellen.

Letzte Aktualisierung: 15.04.2019