Ministerium der Finanzen

Publikationen und Informationen

Steuern und Finanzamt

Bauen und Liegenschaften

Haushalt und Finanzen

Landesbeteiligungen, Bürgschaften, Sparkassenaufsicht, Offene Vermögensfragen

Öffentlicher Dienst

03.09.2019Studium an der Fachhochschule für Finanzen startet | 101/2019

Erstmals mehr als 300 neue Studierende

Studentin im Seminar/Studium und Ausbildung mit Gehalt in Brandenburgs Finanzverwaltung/www.steuer-deine-zukunft.de Neues Fenster: Bild - Steuer-deine-zukunft.de Ausbildungswerbung - vergrößern Studentin im Seminar/Studium und Ausbildung mit Gehalt in Brandenburgs Finanzverwaltung/
www.steuer-deine-zukunft.de

Die Fachhochschule für Finanzen in Königs Wusterhausen wächst: Am heutigen Dienstag, den 3. September 2019, beginnt für die Studierenden an der Fachhochschule für Finanzen in Königs Wusterhausen das duale Studium. Unter ihnen sind 71 Studierende aus Brandenburg, 221 aus Berlin, 10 aus Sachsen-Anhalt und 14 vom Bundeszentralamt für Steuern (Stand 03.09.2019). Erstmals beginnen damit mehr als 300 Studierende ihr Studium an der Fachhochschule – ein neuer Höchststand.

„Die Fachhochschule für Finanzen bietet jungen Menschen eine exzellente Ausbildung an und den Einstieg in eine Karriere in der Finanzverwaltung“, betont Brandenburgs Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski. Fertig ausgebildeten Finanzbeamten biete Brandenburgs Finanzverwaltung zahlreiche Einsatzgebiete an, in den Finanzämtern gebe es mehr als 30 verschiedene Berufsbilder. „Die Spannbreite reicht vom Steuerfahnder bis zur Betriebsprüferin. Da in den kommenden Jahren viele Finanzbeamtinnen und -beamte in Pension gehen, suchen wir auch aktuell wieder gute und motivierte Interessenten, die die Finanzämter in den kommenden Jahren verstärken.“

„Die Nachwuchskräfte der Finanzämter erhalten in den kommenden drei Jahren eine erstklassige steuerjuristische Ausbildung auf dem wunderschönen Campus mitten in der Stadt Königs Wusterhausen und in unserer Außenstelle in unmittelbarer Nähe der TH Wildau“, betont die Direktorin der Fachhochschule Bettina Westphal, „Natürlich ist die Aufnahme eines Studiums eine persönliche Herausforderung, aber das Kollegium der Fachhochschule ist überaus erfahren und jederzeit bereit, über alle Schwierigkeiten, die ein Studium mit sich bringen kann, mit Rat und Tat hinweg zu helfen. In der ersten Woche wird neben Informationen zu Studieninhalten und ersten Schritten im Steuerrecht unser traditionelles Sommerfest stattfinden, um alle neuen Studierenden und Auszubildenden herzlich willkommen zu heißen“.

Wer sich für ein Studium oder eine Ausbildung in der Finanzverwaltung interessiert: Das Bewerbungsverfahren für einen Start im Jahr 2020 läuft derzeit und Bewerbungen sind bis zum 31. Oktober 2019 möglich.

Informationen finden Sie unter www.Steuer-Deine-Zukunft.de.

 

Hintergrund

An der Fachhochschule für Finanzen und der Landesfinanzschule werden die zukünftigen Steuerbeamtinnen und Steuerbeamten des gehobenen und des mittleren Dienstes des Landes Brandenburg während der Theoriephasen ausgebildet. Beide Einrichtungen befinden sich in Königs Wusterhausen. Die praktischen Phasen der Ausbildung werden hingegen in einem heimatnahen Finanzamt des Landes absolviert. Gegenwärtig werden an der Fachhochschule für Finanzen in einem dreijährigen Studium mehr als 700 Studentinnen und Studenten und an der Landesfinanzschule in einer zweijährigen Ausbildung rund 450 Schülerinnen und Schüler aus den Ländern Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt und des Bundeszentralamtes für Steuern ausgebildet (Stand 29.08.2019).

Download:

Bookmarken bei
Facebook Twitter Google Bookmarks VZ Netzwerke Delicious StumbleUpOn


Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Ingrid Mattern 
Pressesprecherin

Telefon: 0331 866-6007
Telefax: 0331 866-6666
Handy: 0171 768 58 94
E-Mail:
pressestelle@mdf.brandenburg.de