Ministerium der Finanzen

Publikationen und Informationen

Steuern und Finanzamt

Bauen und Liegenschaften

Haushalt und Finanzen

Landesbeteiligungen, Bürgschaften, Sparkassenaufsicht, Offene Vermögensfragen

Öffentlicher Dienst

Arbeitnehmer ohne Wohnsitz aber mit Tätigkeit in Deutschland

Das maschinelle Verfahren bei der Einkommensteuerveranlagung von Arbeitnehmern, die im Inland weder einen Wohnsitz noch einen gewöhnlichen Aufenthalt haben aber in Deutschland arbeiten und daneben auch ausländische Einkünfte beziehen, ist geändert worden.

Sofern diese Arbeitnehmer Anträge auf Veranlagung mit Blick auf eine drohende Übermaßbesteuerung zurückgenommen haben, können sie innerhalb der ursprünglichen Antragsfrist die Veranlagung neu beantragen.

Ein Informationsschreiben dazu finden Sie hier:  

Download:

Letzte Aktualisierung: 20.12.2016